Gesundes Heizen ohne Schimmelbildung und Mikrostaubbelastung

Hersteller von Sockelheizleisten gibt es einige. Wir empfehlen drei Hersteller, die jeweils über 20 Jahre Erfahrung haben und entsprechend ausgereifte Produkte von hoher Qualität bieten. Selbst mit herkömmlicher Brennertechnik lassen sich so bis zu 30 % Brennstoff einsparen im Gegensatz zu den sonst üblicher Weise verbauten Konvektionsheizkörpern (Radiatoren) und Fußbodenheizungen. 

Die Sockelleistenheizung wird oft auch als Heizleisten, Sockelheizleisten, Fußleistenheizung oder Fußsockelheizung bezeichnet.

Die Sockelleistenheizung ist größten Teils eine Strahlungsheizung, obwohl sie von der Bauart her eine Konvektionsheizung ist. Man bezeichnet die Strahlungsheizung auch als Hüllflächentemperierung oder Hüllflächenheizung bzw. Bauteiltemperierung oder Bauteilheizung, weil sie die Gegenstände, Wände, Decken und Böden aufheizt, die dann die Wärme  wieder in den Raum strahlen. Entgegen den meist verbreiteten Konvektionsheizungen, die nur die Luft aufheizen. Genau genommen, ist der größte Anteil der Sockelheizleistenwärme Strahlungswärme. Die Wärme aus der Sockelleiste steigt nach oben und bildet vor der kalten Wand quasi einen Wärmevorhang. Die Oberfläche der Wand wird nur minimal erwärmt. Die Wand strahlt die Wärme in den Raum und erwärmt somit alle festen Gegenstände, Mensch und Tier  im Raum und hält die Kälte draußen.

Prof. Dr. Ing. Claus Meier (Architekt) hat über Strahlungswärme sogar zwei Bücher verfasst - "Energiesparen am Gebäude" und "Phänomen Strahlungsheizung".         

© 2011 www.slimlife.eu

Sockelleistenheizung mit bis zu 30% Energieeinsparung und mehr ...                   


      Willkommen!

Freie, saubere, billige Energie
    -  energieautark leben!
Fotos, Grafiken: Hersteller
Der Unterschied der Sockelleistenheizung im Vergleich zur Konvektions- und Fußbodenheizung:

             Sockelleistenheizung:
Hier mit Vor- und Rücklauf
Auch als Elektroheizung lieferbar mit Heizstäben
1. Die selbe Temperatur im gesamten Raum
2. Oberflächen von Boden, Decke, Wänden und Glas werden erwärmt
3. Der Wärmefilm vor der Wand verhindert jegliche Kondensierung
4. Die Sockelleisten werden dort platziert, wo Wärme gebraucht wird
5  Keine Einschränkung durch Mobiliar
6. reagiert sofort auf geringste Temperaturschwankungen
7. Leistung fast unbegrenzt erhöhbar, sodass große Hallen, Kirchen,
    Schlösser, Wintergärten, Treibhäuser, Freiterrassen usw. Erwärmt
    werden können
8. Keine Microstaubbelastung
9. Keine Schimmelbildung
Konvektionsheizung:
1. Hier wird die Luft erwärmt
2.Warme Luft steigt nach oben, höchste Tem-          peratur unterhalb der Decke, Wohlfühltemperatur im mittleren Bereich, unten geringste Temperatur
3. Kalter Boden und kalte Außenwände
4. Ständige Luftbewegung, Staubaufwirbelung
5. In kalten Ecken Kondensierung möglich was zu Schimmelbildung führen kann
6. Heizkörper meist unter Fenstern oder wo Platz ist
7. Trockene Luft
Fußbodenheizung:
1. Hier wird erst der Boden erwärmt, der dann die   Luft erwärmt
2. Ständige Luftbewegung, Staubaufwirbelung
3. Sehr träges System, lange  Aufheiz- und Nachlaufzeit, lange Reaktionszeit bei Temperaturregelung
Elektrische Sockelleistenheizung:

Leistung pro Laufmeter 200 W

Länge:         2.500    1.500   1.000    700 mm
Leistung:       500        300     200     140 Watt

Genial einfach als Ersatz für alte Öl- oder Gasöfen und für Strom fressende Nachtspeicherheizungen!

Unterschiedlichste Farbvarianten lieferbar, aufgrund der geringen Bautiefe der Heizleisten kann diese hinter Möbeln und bodentiefen Vorhängen angebracht werden - ohne Heizverlust.
Verlegeplan Neubau Wasserheizsystem:

Wände 38cm Porothon
Fenster U-Wert 1,3
Verteiler: Vorlauf oben - am Rücklauf die Stellantriebe.
Heizleiste Vorlauf unten, Rücklauf oben
Verlegeplan Sanierung Wasserheizsystem:

Wände 70cm Steinmauerwerk
Kastenfenster ohne Außenisolierung
Sockelheizleiste in der Wand verlegt:
Sockelheizleiste in Küchenzeile:
Energieeinsparung bis zu 30 Prozent

Die Sockelleistenheizung als Strahlungsheizung ermöglicht es, bei gleichem Behaglichkeitsempfinden, die Raumtemperatur bis zu 3 ° C geringer einzustellen. Das teure "Wärmepolster" unterhalb der Decke wird vermieden. Einzelraumregelung elektronisch mit stetigen Stellantrieben. Die 24 Volt Basis garantiert gleichmäßige Raumtemperatur (1/10 Grad) Regeldifferenz und die geringe Wassermenge (nur 8,5 Liter auf 12,5 m Heizkreislauf) summieren sich.
Sockelleisten-Heizsysteme können mit allen gängigen Heizungsarten/Energiequellen betrieben werden:

Strom
Öl
Gas
Kohle
Holz (Pellets)
Fernwärme
Erdwärme

Strahlungsheizung Prof. Dr. Ing. Meier Vortrag

Prof. Dr. Ing. Meier:Fragwürdige Vorschriften fördern ungesundes Wohnen durch falsches Bauen und falsches Heizen

Beispiel: Sockelheizleiste im Wohnzimmer, fast unsichtbar
Fensterfront
Nur ein geringer Anteil der Wärme vom Korpus der Heizleiste erwärmt die Luft direkt (Konvektion).

          Rückseite der Socklleiste                                                     
Sockelheizleisten auch vor bodentiefen Fenstern und Fensterfronten, wie hier im Foto schön zu sehen ist.

Trotz Heizleiste im Fensterprofil schmilzt der Schnee draußen vor dem Fenster nicht.
Vorderseite mit und ohne Blende
Eine Wärmebedarfsberechnung mit Preisangebot erhalten Sie kostenfrei und unverbindlich über das Kontaktformular.

Abmessungen der Heizleiste - ein Beispiel:

Länge  2.500 mm      Höhe  137 mm  Tiefe  28 mm

Wasserinhalt per laufenden Meter Vor- und Rücklauf 0,34 Liter

Durchmesser Kunststoffrohr Außen 13 mm, Innen 11 mm, Schutzrohr 21 mm
Vorlauftempera-
tur  in º C
    40
45
50
55
60
Leistung per
Lfm. in Watt
88
105
132
149
178
Spenden
Was man uns seit Jahrzehnten tunlichst verschweigt:

Tödliche Heizung - ein vergessener Umweltskandal
Kurzvideo von
Gerhard Wisnewski:
Ein weiteres Herstellerbeispiel:

Sockelheizleisten für Wohnbereich: 
Wasser geführt oder elektrisch, Wandschine und Frontabdeckung 2,0 mm Aluminium, pulverbeschichtet in "reinweiß" (RAL 9016) als Standardausführung - andere Farben auf Wunsch lieferbar. 150 mm hoch, 30 mm tief, 2500 mm lang. Heizregister, Vor- und Rücklaufrohre in Kupfer.
Wohnbeispiel - fast unsichtbar
Wohnbeispiel - auch im Treppenhaus möglich
Medizinskandal Herzinfarkt
Codex Humanus
Medizinskandal Diabetes
Partner-werben-Partner
Medizinskandal Allergie
Medizinskandal Diabetes

Warme Wände statt warme Luft! oder
                                                   Strahlungswärme vs. Konvektion!