Vorab: Etwas Ehrlichkeit sich selbst gegenüber sollte schon einmal sein. Wer sich ständig irgendwelche Süßigkeiten reinstopft und täglich vor der Manipulationskiste TV tütenweise Chips und sonstige Fettmacher vernichtet, braucht sich wohl nicht wundern.

Wenn der Rest der Fehlernährung dann auch noch aus Fertiggerichten aus dem Tiefkühlregal besteht, in der Arbeitspause Fastfood, wie Bratwurst mit Pommes, Mayo und der Zuckerbombe Ketchup oder das amerikanische, undefinierbare Zeug zwischen zwei labbrigen Weißbrothälften täglich reingeschoben wird, sollte eigentlich alles klar sein. Das alles wird dann täglich noch mit Cola, Limo, Eistee und sonstigen Softdrinks - Zuckerwässern mit künstlicher Geschmackszugabe - runtergespült.

Selbstverständlich wird zum Frühstück das Zeug aus dem Pappkarton mit Milch vermischt und anschließend die Automatensemmel mit dem kackebraunen Brotaufstich versehen, weil das ja so gesund ist. 

Für immer schlank - nie mehr Übergewicht/Gewichtsprobleme!


Ein Traum? Nein, dieser Traum ist Realität! Sogar noch besser, als man es sich hätte jeh vorstellen können. Keine lebenslange Einnahme von Pillen und Pülverchen, die ohnehin meist nicht wirken und nur die Anbieter reich machen. Keine stundenlangen, qualvollen Workouts im Fitnesscenter die dann doch nicht das Fett an den Stellen abbauen, wo es weg soll. Keine angeblich figurformenden Geräte mehr kaufen, die später nur im Keller verrotten. Kein JoJo-Effekt! Das Fett verschwindet exakt an den Stellen, wo es weg soll! Bauch, Hüften, Beine, Po sowohl bei Frauen, wie bei Männern!
Bravo - die Werbung hat ganze Arbeit geleistet! Das zuvor Beschriebene  ist reiner Industriemüll! Es sind keine Nahrungsmittel und schon gar keine Lebensmittel! Wer so lebt, weiß wenigsten, warum er zu fett wird, fettleibig ist, ständig mit Übergewicht zu kämpfen hat, Diabetes, Bluthochdruck und Herzinfarkt oder Schlaganfall bekommt. Hier wäre eine Beratung für eine wirklich gesunde Ernährung dringend angeraten. Das Thema würde an dieser Stelle allerdings gänzlich zu weit führen und den Rahmen dieser kurzen Infoseite sprengen. Die gleichen Leute, die so leben, würden aber niemals den falschen Treibstoff oder wohlmöglich ein billiges Öl in ihr Auto schütten. Aber beim eigenen Körper ist das ja scheinbar egal! Diese Vorbemerkung sollte wenigstens zum Nachdenken anregen.
Wie man das Fett nachhaltig los wird! Zielgerichtet genau an den Problemstellen Hüfte, Bauch, Beine und Po - ohne JoJo-Effekt.

Wie viel man abnehmen muss/will, weiß jeder erwachsene Mensch selber. Darum gibt es hier auch keine Aussagen zu Normalgewicht oder Idealgewicht oder noch schlimmer und völlig ungeeignet - Body Maß Index. Jede(r) weiß selbst gut genug wie sie/er aussehen will.

Die bulimiegefährdeten, wandelnden Kleiderständer - Models - mit denen die Klamotten-industrie ein "Schönheitsideal" vorgaukeln will, sind wenigstens kein Maßstab!

Der britische Arzt (Endokrinologe - Hormondrüsen-/Stoffwechselspezialist einfach umschrieben) Dr. A. T. W. Simeon hat schon in den 1950 er Jahren des letzten Jahrhunderts die Ursachen für Adipositas (Fettleibigkeit) erforscht. Er hat alle Drüsen von der Schilddrüse über die Hypophyse, die Nebennieren, die Bauchspeicheldrüse, die Galle bis hin zu sämtlichen Organen und Stoffwechselvorgängen alles analysiert. 

Irgendwann ist er darauf gekommen, dass das Problem im Zwischenhirn, dort, wo sich der Thalamus und der Hypothalamus befinden, liegen muss. Im Hypothalamus liegt auch das Fettzentrum. Eine genauere Ausführung wie er darauf gekommen ist und wie er dann die Lösung fand, findet man hier:  

Im menschlichen Körper finden sich drei Arten von Fett. Das strukturelle Fett, das Organe und Gelenke schützt und normaler Weise nicht verstoffwechselt wird. Die gewöhnlichen Fettreserven, die im ganzen Körper verteilt sind und abgebaut werden, wenn der Körper gerade nicht genug Energie über die Nahrung zugeführt bekommt. Die anomalen Fettreserven (adipöses Fett), sind die Fettreserven, die für den wahren Überlebensnotfall (Verhungern) gebraucht werden. Die werden nur dann angegriffen, wenn das Verhungern tatsächlich einsetzt - und das dauert verdammt lang. (Aus eigener Erfahrung - 6 Wochen Wasser-/Teefasten ohne feste Nahrung - weiß ich, dass auch dann diese Fettreserven noch nicht angegriffen wurden). Daraus kann man auch sehr leicht erkennen, warum die ganzen Diäten und Workouts nichts bringen!

Bei zu Übergewicht neigenden Menschen und eben auch bei wirklich Fettleibigen ist der Hypothalamus in seiner Funktion gestört. Er speichert ständig zu viel anomales Fett, was sich dann an den o. g. Problemzonen sichtbar einlagert.

Dr. Simeon hat nun herausgefunden, dass man mit einer Gabe von hCG (humanes Choriongonadotropin) und einer besonderen, kalorienreduzierten Diät ganz gezielt dieses Fett nachhaltig abbauen kann. Humanes Choriongonadotropin ist kein echtes Hormon, sondern eigentlich das größte Glycoproteinmolekül im menschlichen Körper. Schwangere Frauen produzieren dieses Glycoproteinmolekül in großen Mengen in der Plazenta.

Den genauen Diätplan findet man hier. Bitte auch die Hinweise unterhalb des Diätplanes genau beachten. Auf dieser Seite http://hcg-diaet.com/ findet man auch noch viele weitere Informationen wie hier den hilfreichen Diättagesplaner.

Dr. Simeon spritzte das hCG seinen Patienten. Wer viel Geld ausgeben will, findet auch Kliniken, in denen er sich hCG für teures Geld spritzen lassen kann und eben nur  500 Kalorien pro Tag zu essen bekommt. Das ist aber nicht notwendig.

Jeder kann diese Kur selbst ausführen und dazu die homöopathischen Tropfen verwenden, die man zuverlässig hier bekommt (dort hatte ich sie auch bestellt - Lieferung, Zahlung, Qualität alles bestens). Für die Kur braucht man nicht einmal Urlaub nehmen. Trotz normaler Arbeitsleistung spürt man keinen Hunger und hat auch keinen Leistungsabfall.
Die Einnahme der Tropfen kann man so wählen, wie es am besten in den Tagesablauf passt - entweder 3 x 10 oder 5 x 6 Tropen. 
Der Erfolg ist nahezu garantiert!

Wer sich exakt an den Plan hält - also nicht irgendwelche Bratfette-/öle oder zuckerhaltige Speisen oder fett- bzw. ölhaltige Kosmetika verwendet - wird mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit den Erfolg haben, den er/sie sich wünscht.

Es gibt keine Nebenwirkungen außer, dass man sich besser fühlt, energigeladener ist, sich das Hautbild verbessert, ja sogar Cellulite kann sich bessern, Cholesterinwerte, Blutdruck und Diabetes können sich bessern..

Hinweis für Männer:
Männer brauchen keine Angst haben! Es wachsen weder Brüste noch geht die Potenz verloren - aber der Bierbauch "geht flöten"!

Hinweis für sehr Übergewichtige:

Menschen, die sehr viel Übergewicht haben, 15, 30 oder wohl noch mehr Kilos, sollten dringend beachten, dass durch den langjährigen Aufbau des Gewichtes sich die Haut zwangsläufig ausdehnen musste.

Weil die Kur so gut funktioniert, sollte man auf keinen Fall sofort in kurzer Zeit alles Fett weghaben wollen. Lieber einzelne Kuren mit längeren Pausen dazwischen, damit sich die Haut wieder zurückbilden kann. Sonst hat man zwar kein Fett mehr aber unansehnliche Hautlappen herumhängen, die man sich wohl möglich auch noch wegoperieren lassen muss.
Gezielte Antipropaganda


Wer so eine hCG-Diät bzw. hCG-Kur macht, sollte sich vorher noch weiter informieren. Aber Vorsicht! Das Netz ist voll von Dummschwätzern, die hochtrabend erklären, warum etwas nicht funktionieren kann - es selbst aber nie probiert haben! Genau so wird auch ganz gezielt negative Berichterstattung gestreut.

Warum wohl hat man in den Medien und von der Ärzteschaft so wenig oder besser gesagt gar nichts von dieser Möglichkeit erfahren, obwohl es diese schon seit gut fünfzig Jahren gibt?

Weil es funktioniert! Würde jeder Übergewichtige - das sind ja nur über 40 % der BRD-Bevölkerung - diese einfache Kur machen und problemlos sein Normalgewicht erreichen und halten, wäre dies für die Ärzteschaft, die Krankenhäuser, die Pharmaindustrie, die freien Pillen- und Pülverchenhersteller, die Hersteller von menschlichen Ersatzteilen und Hilfsmitteln ein gigantischer Milliardenschaden!

Sämtliche Folgeschäden des Übergewichtes, der Fettleibigkeit, die den Krankenkassen und damit den Versicherten, Jahr für Jahr Milliarden Euro kosten, würden wegfallen. Genau die Gewinne, die man sich zuerst durch die bereits oben erklärte "Industriemüllernährung" herangezüchtet hat. All die schönen Gewinne, die man mit sinnlosen Cholesterin- und Blutdrucksenkern, Appetitzüglern, Schmerzmitteln, künstlichen Hüft- und Kniegelenken, künstlichen Herzklappen, Organverpflanzungen usw. aufgebaut hat.

Darum ist Heilung in den westlichen Industrieländern verboten! Das ist die bittere Wahrheit, die man mit massenhaft Beweisen unterlegen kann!

Auch hier findet man noch Informationen zur hCG-Kur:


http://oralhcg.com/english/index.htm

http://hcgdietinfo.com/Diet-HCG.htm

http://www.augustabeautyclinic.de/Die_HCG-Diaet

http://hautarzt-wiegand.de/hcg-diaet.php


Viel Freude mit der neuen Traumfigur und der gewonnenen Lebensqualität!


© 2011 www.slimlife.eu
Fotos: http://www.freedigitalphotos.net/
Gesundheitspolitik im Klartext
Wichtige Botschaft an die Menschheit! click
      Willkommen!

Freie, saubere, billige Energie
    -  energieautark leben!
Spenden